Dienstag, 2. August 2016

Umzezogen!



Hallo ihr Lieben,


ab sofort gibt es eine neue Homepage. Einfach hier KLICKEN!


Liebe Grüße
Bettina von meine Süße Backwelt




Sonntag, 7. Februar 2016

Topfenplunder mit Schokolade




Nach langer Zeit lass ich endlich was von mir hören. Ich habe euch ein neues, schmackhaftes Rezept kreiert. Die Vanille-Nutellastangerl kennt ihr ja bereits. (Bisher das Rezept mit den meisten Klicks überhaupt). Dieses Rezept, bzw. die Füllung habe ich gestern etwas abgewandelt & daraus entstanden sind diese tollen Topfenplunder mit Schokolade. Viel Spaß beim Nachbacken!"








Zutaten Teig:
500g Weizenmehl
eine Prise Salz
50g Staubzucker
100g weiche Butter
30g Hefe (od. 14g Dr. Oetker Trockenhefe)
250 ml Milch
Topfencreme:
250g Topfen/Quark
50g Zucker
1 Pkg. Dr. Oetker Bourbon Vanillezucker
1 EL Mehl
1 Ei (L)
Schokoladedrops

Zum Bestreichen:1 Eigelb, etwas Milch





Zubereitung:

Hefe mit etwas Zucker in eine Tasse geben und kurz umrühren (wird nach kurzer Zeit flüssig). Mehl, Salz und restlicher Staubzucker in eine Rührschüssel geben. Milch und Butter vorsichtig in einem Topf erwärmen bis die Butter flüssig geworden ist. Fett-Milch-Mischung etwas abkühlen lassen & dann mit der flüssigen Hefe zu den trockenen Zutaten geben. Mit dem Knethaken ca. 10 Minuten gut durchkneten. Teig noch einmal mit den Händen gut durchkneten, in eine Schüssel geben und mit einem Geschirrtuch abdecken. 20 Minuten rasten lassen.

Nach 20 Minuten den Teig in zwölf gleich große Teigkugeln formen (Bei mir hat jede Kugel 75g gewogen). Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit einem Geschirrtuch abdecken und nochmals 20 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit wird die Füllung zubereitet:
Topfen, Zucker, Vanillezucker, Mehl, Ei und Schokoladedrops zu einer glatten Masse mischen. Abschmecken, evtl noch nachsüßen.

Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen.


Anschließend werden die Hefekugeln zu einem Rechteck ausgerollt. Darauf gibt man der Länge nach einen Streifen Topfencreme. Die kurzen Seiten werden etwas eingeklappt damit nichts ausläuft. Jetzt noch einrollen und mit der offenen Seite nach unten auf das Backblech geben. Zwei mal quer einschneiden & die restlichen Stangerl formen.

Zum Schluss Eigelb und Milch verquirlen und die Topfen-Schokolade Stangerl damit bestreichen. Auf mittlerer Schiene für ca. 20 Minuten gold-braun backen.






Dienstag, 19. Januar 2016

Zitronen - Basilikum Schnitten




"Nach langer, langer Zeit habe ich nun endlich ein neues Rezept für euch. Diesmal habe ich fruchtig, süße Zironenschnitten mit einer frischen Basilikum Note gezaubert. War mir zuerst nicht ganz sicher ob die Kombination mit dem Basilikum schmeckt, wollte jedoch etwas Neues ausprobieren und habe mich schlussendlich dafür entschieden. Im Nachhinein bin ich wirklich froh darüber. Die Zitronenschnitten schmecken zwar im ersten Moment etwas merkwürdig (liegt glaube ich daran, dass es diese Kombination nicht alltäglich gibt), haben mich jedoch sehr von sich überzeugt."





Zutaten Mürbeteig:
200g Butter
100g Zucker
220g Mehl
2 EL gemahlene Mandeln
1 Ei
1 Prise Salz

Für die Creme:
4 Eier
270g Zucker
2 EL Holundersirup
30g Mehl
Saft von 1 1/2 Bio Zitrone
1 Zweig Basilikum

Staubzucker zum Bestäuben






Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und eine rechteckiger Backform (ca. halb so groß wie ein Backblech) mit Backpapier auslegen. 

Aus Butter, Zucker, Salz, Mehl, Mandeln und dem Ei einen Mürbeteig kneten und diesen gleich auf dem mit Backpapier belegten Backblech als Boden glatt drücken. Den Mürbeteig auf Mittlerer Schiene 20 Minuten backen.

Während des Backens vom Mürbeteig wird die Zitronencreme hergestellt. Dazu Zucker mit Mehl mischen und anschließend Eier, Holundersirup, fein gehackter Basilikum sowie ausgepressten Zitronensaft hinzufügen. 

Nach 20 Minuten das Backblech aus dem Ofen nehmen und die Zitronencreme darauf gießen. Nochmals ca. 20 Minuten auf Mittlerer Schiene backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und mit Staubzucker bestäuben.







Sonntag, 1. November 2015

Stracciatella Lavendel Cake


"Der Anlass für diese leckere Stracciatella Lavendel Cake war der Geburtstag einer guten Freundin. Ihre Lieblingsfarbe ist Lila. Also war meine Aufgabe eine Lila Torte zu entwerfen. Dabei ist diese tolle Torte entstanden. Vorsicht mit dem Lavendel, nicht zuviel auftragen ansonsten ist er zu Dominant."





Zutaten:
80g Eigelb
220g Feinkristallzucker
75ml Pflanzenöl
165g Eiweiß
1 Prise Salz
1 Vanilleschote
225g Mehl
1 Pkg. Dr. Oetker Backpulver
120ml Milch
50g Schokoladestreusel

Frischkäsefrosting:
125g Frischkäse, Doppelrahmstufe
125g weiche Butter
310g Puderzucker, gesiebt
Violette Lebensmittelfarbe

Zudem:
3 runde Backformen, 15cm Durchmesser
Lavendelblüten





Zubereitung:

Backofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die drei Backformen mit Backpapier auslegen.

Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen bis es fest ist. Kurz in den Kühlschrank stellen.

Eigelb mit Zucker und ausgekratzter Vanilleschote luftig, schaumig schlagen. Langsam das Öl einrühren. Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und nach und nach zur Eigelb-Mischung hinzufügen. Jede Zugabe vorsichtig unterheben!! Zum Schluss die Milch zugießen, die Schokoladestreusel dazugeben  und das aufgeschlagene Eiweiß unterheben.

Den Teig in die vorbereiteten Backformen geben und auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen und kurz abkühlen lassen. Wenn der Teig abgekühlt ist vom Rand lösen und auf ein Kuchengitter stürzen. Vollständig auskühlen lassen.

Für das Frischkäsefrosting den Frischkäse in der Küchenmaschine cremig schlagen. Butter und ein Drittel des Puderzuckers in eine separate Schüssel geben und zu einer luftigen Masse schlagen. Das zweite Drittel Puderzucker hinzufügen und den Vorgang wiederholen. Mit dem letzten Drittel dasselbe! Darauf achten, dass am Rand kein Zucker kleben bleibt. Anschließend Frischkäse in kleinen Portionen hinzufügen bis alles vermengt ist. Mit der Lebensmittelfarbe einfärben.

Frischkäsefrosting bis zur Verwendung im Kühlschrank aufbewahren.

Jetzt wird die Torte geschichtet. Darauf achten, dass alle Böden die selbe Höhe haben. Krümel mithilfe eines Pinsels entfernen. 


Den ersten Boden dünn mit dem Frosting bestreichen, darauf kommt der zweite Boden, diesen ebenfalls dünn mit dem Frischkäsefrosting bestreichen. Jetzt noch dasselbe mit dem letzten Biskuit. Zum Schluss die Torte mit der restlichen Creme ummanteln.


Torte für ca. 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen & anschließend mit Lavendelblüten garnieren.




Sonntag, 25. Oktober 2015

Hefeküchlein mit Kirschfüllung



"Ich bekomme vom Hefeteig einfach nicht genug. Selber esse ich keine Kohlenhydrate, trotzdem liebe ich das Backen mit Hefe.  Ich liebe den Geschmack von Hefe und die geschmeidigen Hände, die ich vom Kneten des Teiges bekomme. Letztens habe ich wieder etwas neues ausprobiert. Das hier ist das Ergebnis!"







Zutaten Hefeteig:
250g Mehl
1 Prise Salz
35g Zucker
1 Pkg. Dr. Oetker Vanillezucker
45g Butter
1 Dotter
1/2 Würfel Hefe
100ml warme Milch

Füllung:
200g Kirschmarmelade
Milch zum Bestreichen

12 Papierförmchen für den Ofen









Zubereitung:


Für den Hefeteig die Hefe mit einem EL Zucker mischen bis sich die Hefe aufgelöst hat. Butter mit der Milch in einem Topf auf niedriger Temperatur schmelzen. Mehl, Salz, Zucker, Vanillezucker, und Eidotter in eine Rührschüssel geben. Milch-Buttermischung dazugeben und kurz umrühren. Zum Schluss die aufgelöste Hefe dazugeben. 10 Minuten bei mittlerer Geschwindigkeit gut kneten. Der Teig sollte geschmeidig sein & nicht an der Schüssel kleben bleiben (Evlt. noch etwas Mehl dazu geben). 

Hefeteig in eine Schüssel geben, mit Mehl bestäuben und mit einem Tuch abdecken. Bei Zimmertemperatur mindestens eine Stunde gehen lassen.

Nach der Gehzeit Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Hefeteig auf die Arbeitsfläche geben und zu einem Rechteck ausrollen. Mit der Kirschmarmelade bestreichen und von der längeren Seite einrollen. Ca. 3cm dicke Schnecken abschneiden und diese in die Papierförmchen geben. Schnecken mit Milch bestreichen.

Im Backofen für ca. 20 Minuten backen - hängt aber ganz vom Backofen ab, am Besten immer wieder mal nachschauen.